Programm

Die neuen Kurse September 2018 bis Januar 2019 stehen auf dieser Seite als Broschüre (pdf-Datei) zur Verfügung. Verbindliche Anmeldung bitte über den Menüpunkt Kursanmeldung.


Hier gehts zum neuen Programm der Kulturwerkstatt Germaniastraße (pdf).

Aktuelle Kurse:

 

TitelLeitungBeschreibungTerminTeilnahmegebühr
Bluessharp für EinsteigerInnenPhilip WibbingDer Kurs vermittelt alles, was man braucht, um nach ein paar Wochen oder Monaten – je nach Arbeitseinsatz – auf jeder Blues- Session mitspielen zu können. Enthalten sind Unterrichts- materialien und eine Demo- und Play along-CD. Mitzubringen ist eine in C gestimmte Bluesharp. Gearbeitet wird in Kleingruppen- und Einzelunterricht.22.September
13.-15.00 Uhr
40 Euro,
ermäßigt 35 Euro
RockpianoPhilip WibbingAusgangspunkt dieses Workshops sind die Klavierstile von Billy Joel, Elton John, Ben Folds und Roger Hodgson. Ein Überblick über die Akkordarten, brilliante Voicings, unterschiedliche Rhyth- men und der richtige Umgang mit Songbooks versetzen die Kurs- teilnehmerInnen nicht nur in Lage, gut zu klingen, sondern auch kompositorisch tätig zu werden. Im letzten Termin wird den Teil- nehmerInnen das Feld überlassen. Ich gehe nur unterstützend zur Hand, wenn Ihr Klaviergrooves arrangiert und Stücke kompo- niert. Der Workshop richtet sich eher an fortgeschrittene Klavier- spielerInnen. Erfahrung mit Rockpiano wird nicht vorausgesetzt.22.September
29.September
06.Oktober
15.30-17.30
70 Euro
ermäßigt 60 Euro
Cajón Workshop:
Flamenco Rhythmen
Jorge PalomoIn diesem Cajón Workshop werden verschiedene Flamenco-Stile wie Tangos, Rumba Bulería oder Seguiriya vermittelt. Wir wer- den von jedem Rhythmus Variationen erarbeiten und zusam- men spielen. Wir werden auch Palmas (Klatschen) einüben, um die verschiedenen Flamenco-Stile besser zu verstehen.23.September
12.-18.00 Uhr
60 Euro
ermäßigt 50 Euro
Improvisation in der Pop-MusikChristian SchröderDa in der Regel der Pop-Musik eine andere Ästhetik zugrunde liegt als z. B. dem Jazz, sowohl die Melodieführung als auch die Harmonisierung betreffend, ist auch eine andere Herangehens­weise in der Improvisation sinnvoll. Jeder einzelne Ton hat eine deutlich prägnantere Wirkung, weshalb die bloße Kenntnis der Skalen, die verwendet werden können, bei weitem nicht ausreicht. In diesem Kurs wird das Bewußtsein dafür geschärft, wie ein und derselbe Ton z. B. auf unterschiedlichen Zählzeiten eine unterschiedliche Wirkung erzielt, wann er eher als Auftakt oder Wechselnote zu spielen ist und wann er auf betonten Zählzeiten gespielt werden kann. Mit „einfachen“ Mitteln wird unter der Berücksichtigung der Metrik viel erreicht. Die TeilnehmerInnen können Songs mitbringen, an denen das Gelernte ausprobiert wird, sowie einen USB-Stick, falls sie an weiterem Material zur Vertiefung interessiert sind.23.September
12.-18.00 Uhr
60 Euro
ermäßigt 50 Euro
Schnuppertag:
Bass für AnfängerInnen
Susanne PeusquensEingeladen sind BassanfängerInnen aller Stilrichtungen, sich bei diesem Workshop mit allen möglichen Fragen des Bassspiels auseinanderzusetzen. Das ist vor allem für BassistInnen interessant, die entweder keinen Unterricht haben oder diesen ergänzen und sich Anregungen holen möchten, um ihr Bass­spiel zu verbessern. Unter anderem werden anhand praktischer Übungen Fragen zum Instrument, zu Timing, Groove, Technik, Zusammenspiel in der Band und zur Improvisation bearbeitet.23.September
12.-18.00 Uhr
60 Euro
ermäßigt 50 Euro