Konzerte/Events

Feinherb
Freitag 19. Oktober, 20.30 Uhr, Waggong

Feinherb ist die passende Beschreibung dessen, was geschieht, wenn Jazz-Gitarre, Schlagzeug und Tenorsaxophon aufeinander treffen. Jazzaspekte und Elemente aus der europäischen Klassik und Moderne verschmelzen zu einem eigenständigen Sound. Die MusikerInnen des 2007 von der Gitarristin Katrin Zurborg gegründeten Trios verstehen es, durch ihr exzellentes Zusammenspiel und vielfältige Klangkombinationen die ZuhörerInnen auf ihre musikalische Reise mitzunehmen. In den Improvisationen entstehen spannende, unvorhersehbare Klangfelder. Die Eigenkompositionen von Katrin Zurborg, Kuno Wagner und Cordula Hamacher variieren zwischen feinen, melodischen Klangflächen und herben, ungeraden, aber eingängigen Rhythmen –„Feinherb“ eben!

Katrin Zurborg (git), Kuno Wagner (dr), Cordula Hamacher (sax)

Konzertreihe: Klangräume
Diese in loser Folge stattfindenden Konzerte bieten ein Forum für zeitgenössische Musik, die musikalische Grenzen überschreitet.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro,
für Kinder und Jugendliche frei

Waggong, Germaniastraße 89, 60389 Frankfurt

Bossong/Bernschneider/Kammer/Ates 

09. November, 20.30 Uhr

Ausgehend vom modernen Jazz begibt sich das Quartett auf die Suche nach einer imaginären Folklore. Es bezieht sich auf Musiker des neueren europäischen Jazz wie Louis Sclavis und Aldo Romano. Auch Kompositionen aus dem afrikanischen (Johnny Dyani) und amerikanischen Jazz (Ornette Coleman) sowie die Bearbeitung eines aserbaidschanischen Volksliedes und einige Eigenkompositionen gehören zum Repertoire der Band. Ein offener, spielerischer Umgang mit dem musikalischen Material und ein Schwerpunkt auf der Improvisation gehören zum Konzept des Quartetts. Michael Bossong (ssax) und Bülent Ates (dr) spielen u. a. bei “La source bleue”. Ebenso wie Michael Bernschneider (git, harm) haben sie mit Jürgen Wuchner konzertiert. Bülent Ates ist ein Urgestein der Frankfurter Jazzszene und hat u. a. mit Heinz Sauer, Bob Degen und Alfred Harth zusammengearbeitet. Stefan Kammer (db) ist Mitglied des Darmstädter Opernorchesters, aber auch im Jazz zuhause.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro,
für Kinder und Jugendliche frei

Waggong, Germaniastraße 89, 60389 Frankfurt

Young Urban Jazz
18. November, 19.00 Uhr

Im Rahmen des Konzerts in der Frankfurter Musikwerkstatt werden Bands und Ensembles aus den Frankfurter Jazz-Ausbildungsstätten und dem Projekt "Jazz und Improvisierte Musik in die Schulen" spielen. Das Netzwerk will hiermit auf 6 Jahre gemeinsame Nachwuchsarbeit in Frankfurt aufmerksam machen. Wer sich in Frankfurt und Umgebung für Jazz interessiert und vielleicht sogar die Musik zum Beruf machen möchte, wird früher oder später in einem der Ausbildungsinstitute oder Initiativen landen, die sich hier zusammen geschlossen haben und deren Vertreter mit Informationen zur Ausbildung bereit stehen. Das Konzert bietet ein Podium für junge Musikerinnen und Musiker. Beteiligt sind das Dr. Hoch’s Konservatorium, die Frankfurter Musikwerkstatt - FMW , Waggong e.V, die Musikschule Frankfurt, die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und das Projekt „Jazz und Improvisierte Musik in die Schulen“.

Eintritt frei

FMW, Edisonstr. 8, 60388 Frankfurt

Die Bunker-Session
Alle Termine: 28.09.18, 26.10.18, 30.11.18

Beginn: 19:30 Uhr


Dozenten: Thore Benz, Philip Wibbing, Uta Wagner, Michael Bernschneider

Jugendliche und Erwachsene, AnfängerInnen und fortgeschrittene MusikerInnen sind eingeladen, an jedem letzten Freitag im Monat Jazzstandards, Blues und Soul/Funk Classics zu spielen. Auch freie Improvisationskonzepte können ausprobiert werden. Wir wollen der Jazzszene und allen Interessierten einen Ort bieten, an dem man zwanglos gemeinsam musizieren, improvisieren und miteinander ins Gespräch kommen kann.

Eintritt frei

Waggong, Germaniastraße 89, 60389 Frankfurt