Workshops

Das in der Tabelle dargestellte Angebot beinhaltet die aktuellen Workshops. Es gibt Angebote für Instrumente und Stimme, für Erwachsene, für Kinder und Jugendliche. Einfach einen oder mehrere Suchbegriff/e eingeben oder die Spalten sortieren, dann erscheinen die ausgewählten Veranstaltungen. 

Verbindliche Anmeldung für Workshops bitte über den Menüpunkt Kursanmeldung.

NameBeschreibungWeitere InfosPreisMax. TeilnehmerLeitungInstrumentJJJJ/MM/TT
Chor trifft Vocal Percussion Feel the Heat of Body, Voice & Beat!
Dieser Wochenendworkshop für Gruppen und chorinteressierte SängerInnen sowie Instrumentalist*innen (auch Neueinsteiger*innen und Wiedereinsteiger*innen) lenkt den Focus auf die rhythmische Seite des gemeinsamen Singens. Unsere zwei einschlägig bekannten Dozenten, Christian Lunscken und Lil von Essen, haben ein vielseitiges Programm quer durch alle Stile für euch vorbereitet - gekrönt von einem kleinen internen Konzert. Ein Wochenende nach Vereinbarung, jeweils von 12 bis 18 Uhr 
Leitung: Lil von Essen, Christian Lunscken120 € (erm. 90 €)12verschiedeneStimmen.V.
Demo-CD für Newcomer Ein Angebot für Newcomer-Bands, die Studio-Arbeit kennen lernen und zum subventionierten Preis eine hochwertige Demo-CD aufnehmen wollen. In einem Tonstudio werden in der Regel drei Lieder aufgenommen und abgemischt bis zur fertigen CDR. Die Produktion findet an einem Wochenende oder innerhalb eines vergleichbaren Zeitraumes unter der Woche statt. Unsere Studiotechniker haben Erfahrung mit vielen Stilrichtungen von Pop und Rock´n´Roll bis hin zu Jazz und Chormusik. Termine nach Vereinbarung; ein Wochenende ca. 2 mal 8 Std. 120 € pro Bandmitglied (mindestens 480 €, 
maximal 720 € pro Band)6verschiedeneallen. V.
Band CoachingWoran kann es liegen, dass die Bandarbeit nicht so recht vorwärts kommt und musikalisch und probentechnisch der "drive" fehlt? Dieser Workshop richtet sich an Bands aller Stilistiken und Niveaus, die mit Problemen zu kämpfen haben oder die sich neue Anregungen für die Probenarbeit holen wollen. Unter professioneller Anleitung werden individuell musikalische und organisatorische Tipps gegeben und Möglichkeiten entwickelt, um die Bandarbeit zu verbessern. Inhalte des Workshops können z. B. sein: das Zusammenspiel, die Repertoireerarbeitung, instrumentenspezifische Probleme, Bandkonzeption.ein Wochenende nach Vereinbarung 120 € pro Bandmitglied (mindestens 480 €, 
maximal 720 € pro Band) 
6verschiedeneallen. V.
Improvisation - über GrenzenZwischen Jazz, orientalischer Musik und free... Ein musikalisches Labor - mit Musik, Sprachen, Räumen. Zum Kennenlernen und Ausprobieren von ungeraden Rhythmen, Skalen und Makams; spielen mit Emotionen, Ausdruck und eigenen Ideen. Der Workshop ist geeignet für alle Instrumente und Gesang. Voraussetzung: Die Lust, sich musikalisch auszudrücken von 14 bis 18 Uhr50 € (erm. 40 €)6Hirsch, Ankaallen. V.
Kammermusik Ein Schnuppertag für alle Musiker*innen mit soliden Grundkenntnissen, die gemeinsam leichte bis mittelschwere Stücke der Klassik anspielen und proben wollen. Dabei können Werke aus einem breiten Spektrum, von der Renaissance über Barock, Klassik, Romantik bis zur klassischen Moderne Berücksichtigung finden.von 12 bis 18 Uhr
Termin Nach Vereinbarung65 € (erm. 50 €)6Wilde, MargretStreichern. V.
Theaterlabor- Schauspieltraining - 
Ein Workshop für Laien und semiprofessionelle Schauspieler*innen, mit Spiel-Erfahrung und Entdeckergeist. Wir arbeiten mit Schauspieltechniken nach u. a. Michael Tschechow, Stanislawski, Artuad sowie mit Elementen der »Method« nach Lee Strasberg. Themen sind Funktionale Stimmbildung und Sprechtraining; Atemtechnik, Sensibilisierung u. Konzentration, Körperspannung, Körpersprache, Präsenz und Ausstrahlung, Arbeit mit dem Bühnenraum, szenisches Spiel, Brüche, emotionale Haltung, Timing in Text und Spiel, Improvisation, wie erarbeite ich mir eine Rolle. Ziel ist die Erweiterung der stimmlichen, sprachlichen und körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten und Freiheiten im Spiel, das Erlernen und Anwenden des schauspielerischen Handwerks, die spielerische Auseinandersetzung mit klassischen bzw. modernen Theater-Texten, die Entwicklung einer eigenen spielerischen Phantasie und Ausdruckskraft. Es ist möglich, in Einzelsequenzen an einer schon erarbeiteten Rolle (bitte ankündigen und auswendig gelernt) zu arbeiten. Der Unterricht findet in Gruppen und in Einzelsequenzen statt. Bequeme Kleidung/Schuhe und Requisiten (falls unverzichtbar) mitbringen. Folgetermine sind möglich.ein Wochenende nach Vereinbarung, von 12 bis 18 Uhr140 € (erm. 120 €)6von Essen, LilTheatern. V.
Recording-Session-WorkshopIn diesem Workshop erstellen wir deine/eure Aufnahme und arbeiten musikalisch daran bis sie steht. Der Workshop richtet sich an alle MusikerInnen und SängerInnen, die mit musikalischer Unterstützung eine brauchbaren Aufnahme ihrer Musik erarbeiten möchten. Die Aufnahme kann beispielsweise als Demo oder für ein Youtube-Video benutzt werden. Vielleicht wollt ihr aber einfach mal sehen/hören was ihr im Studio so hinkriegen könnt oder auch nur ein Ständchen für eure Lieben produzieren. Falls es euch als Sänger*in, Saxophonist*in, Trompeter*in etc. an Begleitinstrumenten wie z. B. Bass, Gitarre, Drums fehlt, spiele ich das auch gerne für euch ein oder organisiere was. Die Inhalte des Workshops orientieren sich natürlich sehr stark an euren Wünschen und an eurem Projekt. Ihr sagt mir, was ihr machen wollt und ich sag euch, was ich dafür tun kann. Musikalische Voraussetzungen dazu können hier erarbeitet werden. Sa/So jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr 120 € (erm. 90 €)6Salerno, Jürgenallen. V.
Band auf ZeitDer Workshop »Band auf Zeit« richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren, die schon ein paar Jahre Instrumentalunterricht haben, bislang aber noch keine Gelegenheit hatten, ihr Können im Bandkontext anzuwenden. An einem Termin werden mehrere Songs aus Rock/Pop/Funk/Blues gemeinsam erarbeitet. Dabei wird das Zusammenspiel in der Band trainiert und die Gestaltung der Probenarbeit vermittelt.Termin nach Vereinbarung, insg. 4 Std. Für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren20 €6Peusquens, Susanneallen. V.
‚Band in a Box‘Playalongs, Versionen von Musikstücken, die einzelne Instrumentenstimmen oder den Gesang zu Übungszwecken ausblenden, sind ein gutes Hilfsmittel, um sich als Musiker weiterzubilden. Früher standen lediglich vorgefertigte Playalongs zur Verfügung. Sie gaben Tonart, Tempo und Stilistik vor (am berühmtesten sind wohl die Playalong-Serien von Jamey Aebersold). Heute gibt es deutlich mehr Möglichkeiten. Mit der Kompositionssoftare ‚Band in a Box‘ lassen sich eigene Playalongs erstellen in allen Tonarten, Tempi und Stilistiken (Rock, Pop, Jazz, etc.). Der Kurs führt praxisnah in die wichtigsten Funktionen des Programms ein, d.h. wir probieren erstellte Playalongs gleich aus (Instrument mitbringen!), schulen unser Gehör (Gerhörbildungsfunktion) und erstellen einen fertigen Song (auch das geht). Die TeilnehmerInnen benötigen: Software‚ Band in a Box‘ + Notebook + Kopfhörer, das eigene Instrument. Einzelunterricht, Termine nach Vereinbarung34 € (erm. 30 €) pro Stunde6Ilgen, Volkerallen. V.
Improvisation- über GrenzenZwischen Jazz, orientalischer Musik und free... Ein musikalisches Labor - mit Musik, Sprachen, Räumen. Zum Kennenlernen und Ausprobieren von ungeraden Rhythmen, Skalen und Makams; spielen mit Emotionen, Ausdruck und eigenen Ideen. Der Workshop ist geeignet für alle Instrumente und Gesang. Voraussetzung: Die Lust, sich musikalisch auszudrücken von 14 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)6Hirsch, Ankaallen. V.
Jazz For StringsAnhand von verschieden Jazz-Kompositionen und -Arrangements werden die besonderen Möglichkeiten und Spieltechniken von Streichinstrumenten erprobt. Im Duo, Trio, Quartett…von Blues und Swing bis Modern Jazz, Weltmusik und Free. Spielen, Experimentieren, Improvisieren lernen- auch für Klassiker interessant. Dieser Kurs bietet eine praktische Einführung in die Grundbegriffe des Jazz und eine Auseinandersetzung mit verschiedenen Improvisationsmodellen (Akkordbezogen, modal, frei, etc).von 14 bis 18 Uhr50 € (erm. 40 €)6Hirsch, AnkaStreichern. V.
Grundkurs Gehörbildung Das Training des Gehörs ist eine wichtige Grundlage für alle MusikerInnen. Dieser Kurs bietet ein systematisches Training, das beim Erkennen einzelner Intervalle und Dreiklänge anfängt und zum harmonischen und melodiebezogenen Hören hinführt. Auch das Erkennen von Rhythmen und Taktarten wird geschult. Einfache musiktheoretische Kenntnisse (Intervalle, Dreiklangsaufbau) werden vorausgesetzt. Der Kurs umfasst acht Unterrichtsstunden.Termine nach Vereinbarung120 € (erm. 90 €)6Haimann, Walter allen. V.
Aufbaukurs Gehörbildung Dieser Kurs vertieft das Gehörtraining des Grundkurses. Intervallhören und das Erkennen drei- und mehrstimmiger Akkorde werden ebenso trainiert wie melodisches (einfache ein- und zweistimmige Melodien) und rhythmisches Hören. Harmonische Zusammenhänge in Dur und Moll sind weitere Themen des Kurses. Der Kurs umfasst acht Stunden.Termine nach Vereinbarung120 € (erm. 90 €)6Haimann, Walter allen. V.
Wie schreibe ich ein LiedEigentlich nur ein kleiner Schritt, vom Nachspielen zum selbst Schreiben. Man kann fremde Lieder bearbeiten, Texte vertonen oder eigene Gefühle oder Geschichten in einem Song beschreiben - rein instrumental oder mit Musik und Text. Alle Möglichkeiten werden mit Beispielen vorgeführt. Ziel: Sich mit einfachen Mitteln und entsprechend der eigenen Fähigkeiten auf dem Instrument in einem Lied musikalisch auszudrücken.Tagesworkshop n. V., von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)6Häder, Manfredallen. V.
Studio/(Home-)Recording Produktion, Mix und Mastering 
Der Workshop bietet einen Überblick über verschiedene Bereiche der Musikproduktion - von der Aufnahme eines Tracks über den Mix bis zum Mastering und der Veröffentlichung auf einem Tonträger. Neben der Vorbereitung einer Produktion (Repertoire, Arrangements) und der Einrichtung des Studios (Raum, Arbeitsplatz, Equipment, Abhöranlage) werden Aufnahmetechniken für Gesang und Instrumente (Mikrofone, Raum/Akustik) und der Einsatz von Computern und Samplern bei Dance/Hip Hop-Produktionen erläutert. Weitere Themen sind die Funktionen des Mischpultes, verschiedene Mix-Techniken (Effekte wie Kompressor, Hall, Echo) und das richtige Mastering, darüber hinaus werden auch für Produzenten wichtige Aspekte des Musikbusiness (Label, Verlag, Rechtsfragen z. B. beim "Sampling") angesprochen.Ein Wochenende, 12.00 bis 18.00 Uhr; Termine nach Vereinbarung150 € (erm. 120 €)4Ghoreischian, Marcusallen. V.
DramaturgieDer Kurs vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse zur Bearbeitung eines literarischen Textes für die Bühne. Wie gestalte ich die äußere Bauform eines Theaterstückes? Welchen Gesetzmäßigkeiten folgt seine innere Struktur? Was muß ich beachten, um eine Inszenierung, eine Performance für die ZuschauerInnen plausibel, spannend und aufregend zu gestalten? Aus der Vielzahl der Dramengattungen (Tragödie, Komödie, Trauerspiel, Farce) wird ein Werk der Gegenwart ausgewählt und bearbeitet. Gesucht werden Teilnehmer*innen, die Lust haben, den literarischen Stoff zu erfassen, ihn in konkrete Handlungen umzusetzen und dafür bildliche Räume u. Ausdrucksformen zu finden. Theatertheoretische Kenntnisse und praktische Bühnenerfahrungen sind nicht unbedingt erforderlich. Texte und Materialien werden zur Verfügung gestellt. Ein Wochenende nach Vereinbarung, 11.00 bis 18.00 Uhr; 
Infos bei Veronika Brendel, Tel. 0170-54 29 37890 € (erm. 75 €)8Brendel, VeronikaTheatern. V.
Komponieren und arrangieren- leicht gemacht! Ein Einstieg in die kreative Produktion eigener Musik. Anleitungen, Tipps, Experimente mit Musik. Ideen unterschiedlichster Art, Ausgestaltung zu Stücken und Arrangements für alle Besetzungen und in verschiedenen Stilen. Beratung bei eigenen Stücken, Impulse zum Komponieren, Klärung von Fragen zu Musiktheorie. von 14 bis 18 Uhr50 € (erm. 40 €)6Hirsch, Ankaallen. V.
Percussion in der PopmusikMan nennt sie auch "das Salz in der Suppe" oder das „Sahnehäubchen": die Percussion. Sie ist selten in Bands zu sehen, aber wenn ein/e Percussionist*in dabei ist, freuen sich alle. Dieser Kurs gibt einen Einblick in die Spielweise und Funktion einzelner Percussioninstrumente in der Pop- und Rock-Musik. Besprochen, gezeigt und geübt werden folgende Themen: Bongo ohne viel Technik und Aufwand, einfache Grooves, die "immer gehen“; Shaker, mit oder ohne Akzent, 8tel oder 16tel, downbeat oder offbeat; Cowbell, wann, warum und wie; Tambourine: geschüttelt oder geschlagen. Auch andere Instrumente wie Triangel, Caxixi, Cabasa kommen zum Einsatz. „Werden die Instrumente als Effekte oder zur Unterstützung des Grooves eingesetzt?“ ist eine weitere Fragen, der in diesem Workshop nachgegangen wird. Auch ohne großes, aufwendiges Percussion-Setup, mit wenig Equipement und Übungsaufwand könnt ihr den Sound eurer Musik bereichern. In diesem Kurs seid ihr richtig, wenn ihr ein Instrument spielt und Percussion nebenbei einsetzen wollt, singt und Percussion parallel dazu spielen möchtet oder einfach Lust und Interesse an Rhythmusinstrumenten habt. Geübt wird mit Playbacks aus verschiedenen Stilistiken, von Rock bis Funk, Pop und Soul (kein Latin). Gerne könnt ihr eigene Songs mitbringen.von 11 bis 16 Uhr65 € (erm. 50 €)6Collazo, MarkalleNeuer Termin folgt
Band für´n Monat - Gipsy Swing/Oldtime SwingAn diesen drei Abenden werden wir Stücke von Django Reinhardt (Minor Swing, Tears, Douce Ambiance) und u.a. Oldtime Jazz Kompositionen (z.B. Limehouse Blues) spielen und daran arbeiten. Wir spielen die Melodien und lernen harmonische und rhythmische Besonderheiten der Akkordbegleitung dieses Stils kennen. Natürlich wollen wir auch improvisieren und dazu typische Lines und Licks kennenlernen. Die Teilnehmer*innen sollten über solide Kenntnisse am Instrument verfügen und möglichst Noten lesen können. Neue Termine auf Anfrage120€ (erm. 90 €)6Bernschneider, Michaelallenach Vereinbarung
5 Keyboards?-Keyboardband!In diesem Workshop werden die Soundmöglichkeiten des Keyboards genutzt, um in einem Bandkontext zusammen mit weiteren Keyboards die Rolle von Bass, Schlagzeug, Synth, Bläsern, Gitarre oder auch Vocals auf den Tasten zu spielen. Das klingt dann etwas anders, bietet aber für jeden Mitspieler die interessante Möglichkeit des Perspektivenwechsels. Neben einem gewissen Spaßfaktor beim Entdecken (un)passender Sounds ermöglicht der Rollentausch einen vertieften Einblick in die Struktur eines Stückes, und fördert grundlegende Fähigkeiten zum Zusammenspiel wie das aktive Wahrnehmen der einzelnen Stimmen...Bearbeitet werden stilistisch unterschiedliche Stücke aus der Popularmusik, die im Vorfeld von den Teilnehmern auch vorgeschlagen werden können. Der Kurs richtet sich an Erwachsene, die über Grundkenntnisse beim Spielen und Notenlesen verfügen und ein einfaches Keyboard besitzen. Beim ersten Treffen wird in einem unverbindlichen Schnupperkurs das Konzept ausprobiert, zwei Termine für den Hauptworkshop festgelegt und die Stücke ausgesucht. Beim ersten Treffen wird in einem unverbindlichen Schnupperkurs das Konzept ausprobiert, zwei Termine für den Hauptworkshop festgelegt und die Stücke ausgesucht. Ein neuer Termin für den Schnupperkurs wird demnächst bekannt gegeben10 €5Schroth, SamuelKeyboardneuer Termin folgt
Cajon - die ersten Schritte Schlagtechnik, Begleitung von verschiedenen Musikstilen
. Ein Workshop für Anfänger*innen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen. Die Schlagtechnik wird anhand von einfachen Rhythmen gezeigt, geübt und erlernt. Dabei wird die praktische Anwendung zur Musik in den Mittelpunkt gestellt. Der Kurs ist aufgeteilt auf 3 Termine: 1) Schlagtechnik, einfache Rhythmen, einfache Breaks und Solofiguren, Musik und Schlagzeuganalyse mit Hilfe von Playbacks. 2) Wiederholung und Vertiefung der Schlagtechnik, komplexere Rhythmen, Breaks; Spielen zur Musik mit Rock/Pop-Playbacks, rhythmische Übungen. 3) Kurze Wiederholung von Kurs 2; World-Beat Rhythmen wie Samba, Raggaton, Rumba und Flamenco. Alle Rhythmen werden mit Playbacks geübt. Nach diesem Kurs hat jede/r Teilnehmer*in einen profunden Einstieg in die Welt der Musik und Rhythmik und verfügt über die Möglichkeit, einfache Musikstücke mit dem Cajon selbständig zu begleiten (je nach Talent und Übungsaufwand).Neue Termine im Frühjahr 2022 folgen, jeweils von 11 bis 14 Uhr statt. Cajones können gegen eine Gebühr von 20 € für den gesamten Zeitraum gemietet und zum Üben mit nach Hause genommen werden. 100 € (erm. 80 €)6Collazo, MarkCajonNeuer Termin folgt
Die Flöte im JazzDieser Flöten-Kurs bietet die Möglichkeit im Ensemble zu spielen, neue Stücke kennen zu lernen, theoretische Kenntnisse zu erwerben und zu vertiefen, praxisorientiert an Stücken zu üben und mal an einem Stück »dran zu bleiben«, Rhythmik und Phrasierung zu üben, andere Flötist*innen kennen zu lernen. Über die Zeit hinweg wird ein Repertoire erarbeitet. Ein späterer Einstieg ist nach vorheriger Absprache möglich. Findet am 24.6.; 15.7. jeweils von 18.45 bis 20.45 Uhr statt168 € (erm. 138 €) für alle 6 TermineWagner, StephanieFlöte2022/05/27