Workshops

Das in der Tabelle dargestellte Angebot beinhaltet die aktuellen Workshops. Es gibt Angebote für Instrumente und Stimme, für Erwachsene, für Kinder und Jugendliche. Einfach einen oder mehrere Suchbegriff/e eingeben oder die Spalten sortieren, dann erscheinen die ausgewählten Veranstaltungen. 

Verbindliche Anmeldung für Workshops bitte über den Menüpunkt Kursanmeldung.

NameBeschreibungWeitere InfosPreisMax. TeilnehmerLeitungInstrumentMM/TT/JJ
Schnuppertag ImprovisationWer hat Lust auf Improvisationen und kommt alleine nicht weiter? Dieser Workshop richtet sich an diejenigen, die Anleitungen und Tipps zum Einstieg in die Improvisation brauchen. Wie arbeite ich mit Play Alongs, wie benutzte ich Skalen, was sind Patterns und Licks? Fundierte Grundkenntnisse am Instrument sind Voraussetzung, Notenlesen nicht unbedingt. Termin nach Vereinbarung von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)10N.Nallen.V.
Jazz For StringsArrangements und Improvisationen für Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass, Stücke aus Jazz, Rock, Pop, Klezmer… in neuen Arrangements spielen, Improvisationen ausprobieren, Rhythmusübungen, Spieltechniken. Offen auch für Gitarren; andere Instrumente u. Gesang sind als Ergänzung ebenfalls willkommen. vierstündiger Workshop von 14 bis 18 Uhr; Termin nach Vereinbarung50 € (erm. 40 €)8Hirsch, Ankaallen.V.
Demo-CD für Newcomer Ein Angebot für Newcomer-Bands, die Studio-Arbeit kennen lernen und zum subventionierten Preis eine hochwertige Demo-CD aufnehmen wollen. In einem Tonstudio werden in der Regel drei Lieder aufgenommen und abgemischt bis zur fertigen CDR. Die Produktion findet an einem Wochenende oder innerhalb eines vergleichbaren Zeitraumes unter der Woche statt. Unsere Studiotechniker haben Erfahrung mit vielen Stilrichtungen von Pop und Rock´n Roll bis hin zu Jazz und Chormusik. Termine nach Vereinbarung; ein Wochenende ca. 2 mal 8 Std. 130 € pro Bandmitglied (mindestens 520 €, 
maximal 780 € pro Band)8verschiedeneallen. V.
Band CoachingWoran kann es liegen, dass die Bandarbeit nicht so recht vorwärts kommt und musikalisch und probentechnisch der "drive" fehlt? Dieser Workshop richtet sich an Bands aller Stilistiken und Niveaus, die mit Problemen zu kämpfen haben oder die sich neue Anregungen für die Probenarbeit holen wollen. Unter professioneller Anleitung werden individuell musikalische und organisatorische Tipps gegeben und Möglichkeiten entwickelt, um die Bandarbeit zu verbessern. Inhalte des Workshops können z. B. sein: das Zusammenspiel, die Repertoireerarbeitung, instrumentenspezifische Probleme, Bandkonzeption.Ein Wochenende nach Vereinbarung 120 € pro Bandmitglied (mindestens 480 €, 
maximal 720 € pro Band) 
8verschiedeneallen. V.
Theaterlabor- Schauspieltraining - 
Ein Workshop für Laien und semiprofessionelle SchauspielerInnen, mit Spiel-Erfahrung und Entdeckergeist. Wir arbeiten mit Schauspieltechniken nach u. a. Michael Tschechow, Stanislawski, Artuad sowie mit Elementen der »Method« nach Lee Strasberg. Themen sind Funktionale Stimmbildung und Sprechtraining; Atemtechnik, Sensibilisierung u. Konzentration, Körperspannung, Körpersprache, Präsenz und Ausstrahlung, Arbeit mit dem Bühnenraum, szenisches Spiel, Brüche, emotionale Haltung, Timing in Text und Spiel, Improvisation, wie erarbeite ich mir eine Rolle. Ziel ist die Erweiterung der stimmlichen, sprachlichen und körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten und Freiheiten im Spiel, das Erlernen und Anwenden des schauspielerischen Handwerks, die spielerische Auseinandersetzung mit klassischen bzw. modernen Theater-Texten, die Entwicklung einer eigenen spielerischen Phantasie und Ausdruckskraft. Es ist möglich, in Einzelsequenzen an einer schon erarbeiteten Rolle (bitte ankündigen und auswendig gelernt) zu arbeiten. Der Unterricht findet in Gruppen und in Einzelsequenzen statt. Bequeme Kleidung/Schuhe und Requisiten (falls unverzichtbar) mitbringen. Folgetermine sind möglich.Ein Wochenende nach Vereinbarung, von 12 bis 18 Uhr140 € (erm. 120 €)6von Essen, LilTheatern. V.
Recording-Session-WorkshopIn diesem Workshop erstellen wir deine/eure Aufnahme und arbeiten musikalisch daran bis sie steht. Der Workshop richtet sich an alle MusikerInnen und SängerInnen, die mit musikalischer Unterstützung eine brauchbaren Aufnahme ihrer Musik erarbeiten möchten. Die Aufnahme kann beispielsweise als Demo oder für ein Youtube-Video benutzt werden. Vielleicht wollt ihr aber einfach mal sehen/hören was ihr im Studio so hinkriegen könnt oder auch nur ein Ständchen für eure Lieben produzieren. Falls es euch als SängerIn, SaxophonistIn, TrompeterIn etc. an Begleitinstrumenten wie z. B. Bass, Gitarre, Drums fehlt, spiele ich das auch gerne für euch ein oder organisiere was. Die Inhalte des Workshops orientieren sich natürlich sehr stark an euren Wünschen und an eurem Projekt. Ihr sagt mir, was ihr machen wollt und ich sag euch, was ich dafür tun kann. Musikalische Voraussetzungen dazu können hier erarbeitet werden. Sa/So 12.00 bis 18.00 Uhr, Termin nach Vereinbarung 120 € (erm. 90 €)8Salerno, Jürgenallen. V.
Band auf ZeitDer Workshop »Band auf Zeit« richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren, die schon ein paar Jahre Instrumentalunterricht haben, bislang aber noch keine Gelegenheit hatten, ihr Können im Bandkontext anzuwenden. An drei Terminen werden mehrere Songs aus Rock/Pop/Funk/Blues gemeinsam erarbeitet. Dabei wird das Zusammenspiel in der Band trainiert und die Gestaltung der Probenarbeit vermittelt.Drei Termine nach Vereinbarung, von 17:00 bis 19:00 Uhr; 
für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren50 € (erm. 40 €)8Peusquens, Susanneallen. V.
Kammermusik Ein Schnuppertag für alle MusikerInnen mit soliden Grundkenntnissen, die gemeinsam leichte bis mittelschwere Stücke der Klassik anspielen und proben wollen. Dabei können Werke aus einem breiten Spektrum, von der Renaissance über Barock, Klassik, Romantik bis zur klassischen Moderne Berücksichtigung finden.von 12 bis 18 Uhr; Termin nach Vereinbarung65 € (erm. 50 €)8N.N.Streichern. V.
Grundkurs Gehörbildung Das Training des Gehörs ist eine wichtige Grundlage für alle MusikerInnen. Dieser Kurs bietet ein systematisches Training, das beim Erkennen einzelner Intervalle und Dreiklänge anfängt und zum harmonischen und melodiebezogenen Hören hinführt. Auch das Erkennen von Rhythmen und Taktarten wird geschult. Einfache musiktheoretische Kenntnisse (Intervalle, Dreiklangsaufbau) werden vorausgesetzt. Der Kurs umfasst acht Unterrichtsstunden.Termine nach Vereinbarung120 € (erm. 90 €)8Haimann, Walter allen. V.
Aufbaukurs Gehörbildung Dieser Kurs vertieft das Gehörtraining des Grundkurses. Intervallhören und das Erkennen drei- und mehrstimmiger Akkorde werden ebenso trainiert wie melodisches (einfache ein- und zweistimmige Melodien) und rhythmisches Hören. Harmonische Zusammenhänge in Dur und Moll sind weitere Themen des Kurses. Der Kurs umfasst acht Stunden.Termine nach Vereinbarung120 € (erm. 90 €)8Haimann, Walter allen. V.
Wie mache ich ein LiedWie mache ich ein eigenes Lied? Eigentlich nur ein kleiner Schritt, vom Nachspielen zum selbst Schreiben. Man kann fremde Lieder bearbeiten, Texte vertonen oder eigene Gefühle oder Geschichten in einem Song beschreiben - rein instrumental oder mit Musik und Text. Alle Möglichkeiten werden mit Beispielen vorgeführt. Ziel: Sich mit einfachen Mitteln und entsprechend der eigenen Fähigkeiten auf dem Instrument in einem Lied musikalisch auszudrücken.von 12 bis 18 Uhr; Termin nach Vereinbarung65 € (erm. 50 €)8Häder, Manfredallen. V.
Studio/(Home-)Recording Produktion, Mix und Mastering 
Der Workshop bietet einen Überblick über verschiedene Bereiche der Musikproduktion - von der Aufnahme eines Tracks über den Mix bis zum Mastering und der Veröffentlichung auf einem Tonträger. Neben der Vorbereitung einer Produktion (Repertoire, Arrangements) und der Einrichtung des Studios (Raum, Arbeitsplatz, Equipment, Abhöranlage) werden Aufnahmetechniken für Gesang und Instrumente (Mikrofone, Raum/Akustik) und der Einsatz von Computern und Samplern bei Dance/Hip Hop-Produktionen erläutert. Weitere Themen sind die Funktionen des Mischpultes, verschiedene Mix-Techniken (Effekte wie Kompressor, Hall, Echo) und das richtige Mastering, darüber hinaus werden auch für Produzenten wichtige Aspekte des Musikbusiness (Label, Verlag, Rechtsfragen z. B. beim "Sampling") angesprochen.Ein Wochenende, 12.00 bis 18.00 Uhr; Termine nach Vereinbarung150 € (erm. 120 €)4Ghoreischian, Marcusallen. V.
Drum Circle Dies ist ein Treffen aller interessierten TrommlerInnen für ein freies Trommeln, das hauptsächlich auf Improvisation basiert, aber von einem in der Mitte Stehenden angeleitet wird. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich; ein Instrument kann gegen eine Gebühr von zusätzlich 3 € geliehen werden. Das Ziel der Session ist einfach nur, Spaß in der Gruppe zu haben, spontane und interessante grooves zu kreieren und zu trommeln, was das Zeug hält. Bei Anmeldung bitte angeben, ob ihr ein Instrument spielt und es mitbringt (bitte keine Snare oder Timbales). Termine und Ort bitte erfragen bei Mark Collazo, Tel. 0172/965 48 10 Termine nach Vereinbarung 
von 18:00 bis 20:00 Uhr3 €20Collazo, MarkPercussionn. V.
DramaturgieTheatercompanie Tagträumer. Der Kurs vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse zur Bearbeitung eines literarischen Textes für die Bühne. Wie gestalte ich die äußere Bauform eines Theaterstückes? Welchen Gesetzmäßigkeiten folgt seine innere Struktur? Was muß ich beachten, um eine Inszenierung, eine Performance für die ZuschauerInnen plausibel, spannend und aufregend zu gestalten? Aus der Vielzahl der Dramengattungen (Tragödie, Komödie, Trauerspiel, Farce) wird ein Werk der Gegenwart ausgewählt und bearbeitet. Gesucht werden TeilnehmerInnen, die Lust haben, den literarischen Stoff zu erfassen, ihn in konkrete Handlungen umzusetzen und dafür bildliche Räume u. Ausdrucksformen zu finden. Theatertheoretische Kenntnisse und praktische Bühnenerfahrungen sind nicht unbedingt erforderlich. Texte und Materialien werden zur Verfügung gestellt. Ein Wochenende nach Vereinbarung, 11.00 bis 18.00 Uhr; 
Infos bei Veronika Brendel, Tel. 0170-54 29 37890 € (erm. 75 €)8Brendel, VeronikaTheatern. V.
Djembe für FortgeschritteneFür alle DjembespielerInnen, die ihre Kenntnisse der traditionellen Rhythmen aus Westafrika vertiefen und ihre Schlagtechnik verbessern wollen.von 12 bis 17 Uhr65 € (erm. 50 €)8Kuyateh, AmadouDjemben.V.
DjembeAfrikanisches Trommeln.
 In diesem Workshop werden traditionelle Rhythmen aus Westafrika auf der Djembe gespielt. Durch das Erlernen dieser Rhythmen erlangen die TeilnehmerInnen einen Einblick in die afrikanische Musikkultur und schulen ihr Rhythmusgefühl durch das polyrhythmische Spiel in der Gruppe. Neben der Vermittlung grundlegender Spieltechniken steht das Erlernen verschiedener Rhythmen im Vordergrund. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch Tanzen und Singen wird einbezogen. Eine Djembe kann gegen eine Gebühr von 5 € ausgeliehen werdenvon 12 bis 17 Uhr65 € (erm. 50 €)8Kuyateh, AmadouDjembe05/19/19
Sommer Spezial IIImprovisationen - über Grenzen
 zwischen Jazz, orientalischer Musik und free...
Ein musikalisches Labor – mit Musik, Sprache, Räumen, Natur. Offen für alle Instrumente und Stimme. Schloss Eisenbach im Vogelsberg ist ein besonderer Ort für Kultur und kreative Begegnungen.
Im Sommer gibt es wieder die Gelegenheit zusammen Musik zu machen, zu improvisieren, zu entspannen, aufzutanken - inspiriert von der besonderen Umgebung. Der Kurs findet in einem Atelier statt, bei schönem Wetter auch im Hof und im Park:
Im Rahmen der Künstler - Residenz „Magnetfeld Eisenbach 03“ veranstaltet von „FLUX – Theater in Hessen unterwegs“ von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Hirsch, Ankaalle07/21/19
Aufbaukurs für Jazzpiano Dieser Kurs vertieft die Inhalte aus dem Einführungskurs und thematisiert weitere Aspekte des Jazzklaviers. Bei speziell ausgerichteten Interessen sind auch hier die Termine einzeln belegbar. Das Kennen der Inhalte des Einführungskurs ist Voraussetzung. Die Themen der Unterrichtseinheiten: 1. Erweiterte Voicings: II-V-Verbindungen, Nonen, alterierte Akkorde, Tritonus-Substitutionen; 2. Souljazz/Improvisation mit Pentatonik, Blues-Skala, dorischer Skala, 3. Improvisation mit Bebop-Skala, 4. Basic Walking Bass für Piano; 5. Improvisation auf der Basis von Arpeggien.Findet am 30.06., 07.07., 21.07., 28.07. und 04.08.19 jeweils von 14 bis 17 Uhr statt. Weitere Termine nach Vereinbarung 190 € (erm. 170 €)
 Bei Buchung einzelner Termine: 45 €, erm. 40 € pro Termin4Wibbing, PhilipKlavier06/30/19
Einführungskurs Jazzpiano Ein Kurs für Leute, die auf dem Klavier etwa vier bis fünf Jahre Unterricht hatten, schon immer Jazz spielen wollten, aber keinen richtigen Zugang dazu fanden. Die Inhalte der Unterrichtseinheiten sind: 1.) Akkordfamilien & Basic Voicings; 2.) Blues Piano; 3.) Spielen von Jazz-Standards im Solopiano-Stil; 4.) Improvisation mit Pentatonik, Rhythmus beim Begleiten; 5.) Zusammenfassung, Übeanleitungen, Buchempfehlungen, Tipps & Tricks & Licks. Wer nicht den ganzen Kurs buchen, sondern sich gezielt zu den oben genannten Themen informieren möchte, kann die Termine auch einzeln belegen.Findet am 29.06., 06.07., 20.07., 27.07., 03.08.19, jeweils von 14 bis 17 Uhr statt. Weitere Termine nach Vereinbarung190 € (erm. 170 €)
Bei Buchung einzelner Termine: 45 €, erm. 40 € pro Termin4Wibbing, PhilipKlavier06/29/19
Tadd Dameron-WorkshopDer Pianist Tadd Dameron gilt als einer der wegbereitenden Komponisten der Bebop Ära. Im Gegensatz zu seinen Mitstreitern Charlie Parker, Bud Powell oder Sonny Rollins wird er jedoch eher als Geheimtipp gehandelt, auch wenn seine Kompositionen wie z.B. Lady Bird oder Good Bait regelmäßig auf Jazz Sessions zu hören sind. Weiterhin stehen im Fokus des Workshops die Improvisation mit der Bebopskala und der Sound von alterierten Optionen, die Tadd Dameron in seinen Themen meisterhaft zum Leuchten bringt.von 12 bis 16 Uhr50 € (erm. 40 €)8Wibbing, Philipalle06/16/19
Bild, Klang, ImprovisationImprovisation mit und ohne Noten ist immer ein Produkt von Inspi- ration und Phantasie. Dieser Workshop richtet sich an MusikerInnen mit Erfahrung ebenso wie an InstrumentalanfängerInnen, die sich im Rahmen eines außergewöhnlichen, unterhaltsamen Workshop- Konzepts mit dem Improvisieren an Instrument und Stimme versu- chen wollen. Die TeilnehmerInnen können Instrumente mitbringen oder auf den zur Verfügung gestellten Instrumenten spielen. Anhand von mitgebrachten Bildern wird im Laufe des Wochenendes eine kleine "multimediale Suite" erarbeitet. Im Vordergrund steht der Spaß an der Musik und die Entwicklung der eigenen Ausdrucks- fähigkeit im Rahmen der individuellen Möglichkeiten.von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Peusquens, Susannealle06/16/19
Voc-Percussion u. BeatboxingVocalpercussion & Beatboxing ist einfach faszinierend, ob solo oder als Begleitung von Songs und Raps, für A-Cappella, Band und Chor. Inhalt: Warm-Up, Body Percussion, Silbensprache, Konsonanten-Klänge und Sounds. Zusammensetzung der Silben/Sounds zu Rhythmen/Grooves und Fills. Verschiedene Begleitmuster und Kombinationen werden "ausgecheckt" für Rock, Pop, Funk, Blues, Jazz. Erweiterte Techniken für Scratching und Spezialklänge. Mikrofoneinsatz. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)10Lunscken, ChristianStimme06/16/19
Workshop ‚Band in a Box‘Playalongs, Versionen von Musikstücken, die einzelne Instrumentenstimmen oder den Gesang zu Übungszwecken ausblenden, sind ein gutes Hilfsmittel, um sich als Musiker weiterzubilden. Früher standen lediglich vorgefertigte Playalongs zur Verfügung. Sie gaben Tonart, Tempo und Stilistik vor (am berühmtesten sind wohl die Playalong-Serien von Jamey Aebersold). Heute gibt es deutlich mehr Möglichkeiten. Mit der Kompositionssoftare ‚Band in a Box‘ lassen sich eigene Playalongs erstellen in allen Tonarten, Tempi und Stilistiken (Rock, Pop, Jazz, etc.). Der Kurs führt praxisnah in die wichtigsten Funktionen des Programms ein, d.h. wir probieren erstellte Playalongs gleich aus (Instrument mitbringen!), schulen unser Gehör (Gerhörbildungsfunktion) und erstellen einen fertigen Song (auch das geht). Die Teilnehmer benötigen: Software‚ Band in a Box‘ + Notebook + Kopfhörer, das eigene Instrument.von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Ilgen, Volkeralle06/16/19
Sommer Spezial ISommer Spezial bei Waggong Hear and Now - Play! Die Kunst der Improvisation Ein Musikworkshop mit Erholungswert auf Schloss Eisenbach im Vogelsberg. Schloss Eisenbach im Vogelsberg ist ein besonderer Ort für Kultur und kreative Begegnungen. Im Sommer 2019 gibt es wie- der die Gelegenheit zusammen Musik zu machen, zu improvisieren, zu entspannen, aufzutanken - inspiriert von der besonderen Umgebung. Im Jazz, in der Weltmusik, in Neuer und Experimenteller Musik sowie Klassik und Alter Musik – immer dabei: IMPROVISATION. Wie funktioniert sie, was braucht man dazu, was hindert, wie gelingt sie , welche musikalischen Prozesse werden initiiert, wie verlaufen sie ... diese Fragen werden in diesem Kurs praktisch-musikalisch erforscht. Ein musikalisches Labor - offen für alle Instrumente und Stimme. Der Kurs findet in einem Atelier statt, bei schönem Wetter auch im Hof und im Park. Voraussetzungen: Grundlagenkenntnisse auf einem Instrument/in Gesang; die Lust sich musikalisch auszudrücken. Im Rahmen der Künstler - Residenz „Magnetfeld Eisenbach 03“ veranstaltet von „FLUX – Theater in Hessen unterwegs“ von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Hirsch, Ankaalle06/16/19
Drum-ProgrammingDu möchtest die Aufnahmen deiner Songs mit einem richtig guten Schlagzeug veredeln, hast aber weder einen Top-Schlagzeuger noch einen gut klingenden Aufnahmeraum? Kein Problem! Mittlerweile bekommst du für wenig Geld Aufnahmen von einem Top-Schlagzeug, gespielt von einem Spitzendrummer und in einem Weltklasse-Studio aufgenommen! In diesem Workshop werden dir die Details einer absolut überzeugenden Schlagzeugspur vermittelt, so dass du anschließend selbst in der Lage bist, ein Schlagzeug zu programmieren, das nicht von einem Live-Schlagzeuger zu unter- scheiden ist. Du kannst gerne dein eigenes Notebook mitbringen, um gleich alles in der Praxis umzusetzen. Workshop-Inhalte u. a.: Wahl der richtigen Drum-Library; Grundlagen der Schlagzeug-Programmierung; Verschiedene Stilistiken, Arrangements, Spieltechniken, Mix; viele Praxis-Tipps. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Saitenhieb, Andialle05/26/19
Die RhythmusgruppeDer Workshop richtet sich an alle SchlagzeugerInnen, BassistInnen und Harmonieinstrumente. Als MitgliederInnen der Rhythmus- gruppe und somit rhythmische und harmonische Basis in einer Band ist es für sie besonders wichtig, perfekt miteinander zu kooperieren und zu harmonieren. Im Workshop wird mit gezielten Übungen zur Aufmerksamkeit und Koordination und den individuellen Erfahrungen der einzelnen TeilnehmerInnen an diesem Thema gear- beitet und die Möglichkeiten zur Optimierung des Zusammenspiels aufgezeigt. Auch komplette Rhythmusgruppen von bestehenden Bands sind willkommen. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Peusquens, Susannealle05/26/19
Cajón: Flamenco RhythmenIn diesem Cajón Workshop werden verschiedene Flamenco-Stile wie Tangos, Rumba Bulería oder Seguiriya vermittelt. Wir werden von jedem Rhythmus Variationen erarbeiten und zusammen spielen. Wir werden auch Palmas (Klatschen) einüben, um die verschiedenen Flamenco-Stile besser zu verstehen. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Palomo, JorgeCajon05/26/19
Orientalische PercussionDarbuka und Riq 
Ein Workshop für AnfängerInnen und Fortgeschrittene. Es geht um das Kennenlernen verschiedener orientalischer Rhythmen. Grundlegende Techniken an der Darbuka und dem Riq werden vermittelt. Jeweils nach dem Niveau der TeilnehmerInnen können Soloelemente gezeigt werden. Spaß und Spielfreude stehen im Vordergrund. Instrumente können nach Absprache gestellt werden.von 11 bis 16 Uhr65 € (erm. 50 €)10Müller, TomPercussion05/25/19
Workshop PercussionFranco-haitianisch-kubanische Percussion Wir werden in diesem Workshop die haitianischstämmigen Rhythmen studieren, die im 19. Jahrhundert in den Osten Kubas gelangten und dort bis heute bewahrt, aber auch weiterentwickelt wurden. Heute gehören diese Rhythmen zum nationalen Kulturerbe Kubas. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Bauste Granda, JuanPercussion05/25/19
Tango Ensemble-WorkshopDer Tango ist eine Mischung aus europäischen, kreolischen und afrikanischen Einflüssen und entstand vor mehr als hundert Jahren in den Elendsquartieren von Buenos Aires und Montevideo. Bis heute ist das Interesse für diese authentische und faszinierende Musik ungebrochen. Ein Workshop für alle, die sich mit der Tango-typischen Spielweise der einzelnen Instrumente vertraut machen wollen. Anhand von Tonbeispielen von Horacio Salman, Anibal Troilo u.a. werden ausgewählte Passagen gemeinsam eingeübt.Findet am 25./26.05.19, jeweils von 12 bis 18 Uhr statt120 € (erm. 90 €)8Adoué, Daniel alle05/25/19
Mit dem Körper spielen Dieser Workshop für SaxophonistInnen und andere (Holz-) BläserInnen ist beeinflusst durch die intensiven Erfahrungen des Dozenten mit der Feldenkrais-Methode. Das Spielen eines Instruments bedeutet für den Körper eine ungewohnte, oft einseitige Belastung, durch die häufig die »Leichtigkeit des Spiels« verloren geht. Verspannungen im Körper, falscher Umgang mit dem Atemsystem, Druck im Hals- und Rachenraum haben Auswirkungen nicht nur auf das Wohlbefinden, sondern auch auf Sound, Intonation, Rhythmik, Virtuosität und musikalische Ausdrucksfähigkeit. Den TeilnehmerInnen wird ein Weg aufgezeigt, wie sie durch bessere Körperorganisation und -wahrnehmung weniger gegen, sondern mehr mit dem Körper spielen können. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)6Schröder, ChristianSaxophon05/19/19
Akustik BluesgitarreDu möchtest mitreißenden akustischen Blues spielen, aber dir fehlen die Spieltechniken dazu oder der große Überblick? Es gibt ein System, mit dem du so ziemlich alle Blues-Songs zu einer von wenigen Kategorien zuordnen kannst. In diesem Workshop werden dir Schritt für Schritt die Prinzipien und Spieltechniken, die du benötigst, vermittelt. Mit ihnen kannst du anschließend die meisten Bluesklassiker originalgetreu nachspielen oder eigene Songs und Arrangements erstellen. Workshop-Inhalte u. a.: Übersicht über das große Ganze: Es gibt nur eine handvoll Prinzipien und Grundlagen (Akkordfolgen, Daumen-/ Begleit-Techniken, ausdrucksstarke Spieltechniken, ...). Kennst du sie, kannst du jeden Blues-Song im Handumdrehen nachspielen. Blues-typische Spieltechniken; Tipps zum Üben; bekannte Blueshits mit großartigen Gitarren-Parts; viele praktische Tipps & Tricks von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Saitenhieb, AndiGitarre05/19/19
Bluesharp für EinsteigerInnen Der Kurs vermittelt alles, was man braucht, um nach ein paar Wochen oder Monaten - je nach Arbeitseinsatz - auf jeder Blues-Session mitspielen zu können. Enthalten sind Unterrichtsmaterialien und eine Demo- und Play along-CD. Mitzubringen ist eine in C gestimmte Bluesharp. Gearbeitet wird in Kleingruppen- und Einzelunterricht. von 13 bis 15 Uhr, weitere Termine auf Anfrage40 € (erm. 35 €) inkl. Material3Wibbing, PhilipHarp05/18/19
Taiko für EinsteigerInnenEin Kurs für AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse, die die japanische Trommelkunst kennenlernen wollen. Grundlegende Techniken, Körperhaltung und Bewegungsabläufe werden trainiert. Begriffe wie Miya-Daiko, Shime-Daiko, Odaiko, Bachi werden dann vertraut sein.von 11 bis 17 Uhr; Eine Taiko kann gegen eine Gebühr von 25 Euro geliehen werden. Weitere Informationen: www.kurinoki.de. 65 € (erm. 50 €)12Ruppel, Johannes Taiko05/18/19
Freie Improvisation Punktgenau: in 6 Stunden durch den Dschungel der eigenen/gemeinsamen Freiheit 
Wenn nichts vorgegeben ist, keine Notation, keine Absprachen, keine Stimmungen, wie reagiere ich dann musikalisch auf eine so vorgefundene Klangsituation? Manchmal werde ich dem Gehörten folgen, manchmal werde ich es durch eigene Impulse in eine völlig andere Richtung lenken. Die freie Improvisation operiert im Grenzgebiet zwischen Hören und Produzieren, zwischen Machen und Mitmachen, zwischen Agieren und Reagieren. Durch einige Übungen werden wir uns dieser Herausforderung gemeinsam genauso spielend nähern, wie durch das immer wiederholte Spiel an sich. Viel Musik also, überraschende, zu der alle InstrumentalistInnen herzlich eingeladen sind.von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Kurze, Thomasalle05/18/19
Der musikalische AtemJeder Ton, den wir singen oder spielen, ist auf unseren atmenden Körper angewiesen. Der Atem bildet eine Brücke zwischen Körper und Musik. Er kann aber selbst auch zum musikalisches Phänomen werden. An diesem Wochenende werdet ihr Musik und Gedichte kennenlernen, die den Atem als strukturierendes Element, als Klangfarbe oder einfach als Thema nutzen; im Mittelpunkt stehen dabei die „Luftküsse“ von Moritz Eggert. Ergänzt wird das Ganze durch Atem- und Haltungsübungen. Findet am 18.05 von 11 bis 18 Uhr und am 19.05 von 11 bis 16 Uhr statt120 € (erm. 90 €)12Klein, HannaStimme05/18/19
Odd-Time-Playing Einstieg Spielen und Improvisieren über ungerade und zusammengesetzte Metren/Rhythmen 
Ungerade Rhythmen haben gerade in den letzten Jahren im zeit- genössischen Jazz und in der Popularmusik stark an Bedeutung gewonnen. Dieser Workshop soll den Zugang zu den ungeraden Metren ermöglichen. Im Vordergrund steht dabei zu lernen die Schwerpunkte dieser Rhythmen zu spüren und sich so mit der Zeit freier in ungeraden Metren „bewegen“ zu können. Als häufigster „ungerader“ Rhythmus kann hier der 3/4- Takt herangezogen werden. Das Gelernte kann dann auf Jazz-Standards übertragen werden, indem die Takte dann „verkürzt“ oder „verlängert“ werden. Außerdem können Themen wie „Metrische Modulation“ mit eingeflochten werden. Ein Workshop für alle Instrumente; vorausgesetzt werden gute Fertigkeiten auf dem Instrument und fortgeschrittene rhythmische Kenntnisse. Findet am 18./19.05.19 jeweils von 12 bis 18 Uhr statt
120 € (erm. 90 €)8Biehl, Jensalle05/18/19
Improvisation Pop-Musik Da in der Regel der Pop-Musik eine andere Ästhetik zugrunde liegt als z. B. dem Jazz, sowohl die Melodieführung als auch die Harmonisierung betreffend, ist auch eine andere Herangehensweise in der Improvisation sinnvoll. Jeder einzelne Ton hat eine deutlich prägnantere Wirkung, weshalb die bloße Kenntnis der Skalen, die verwendet werden können, bei weitem nicht ausreicht. In diesem Kurs wird das Bewusstsein dafür geschärft, wie ein und derselbe Ton z. B. auf unterschiedlichen Zählzeiten eine unterschiedliche Wirkung erzielt, wann er eher als Auftakt oder Wechselnote zu spielen ist und wann er auf betonten Zählzeiten gespielt werden kann. Mit „einfachen“ Mitteln wird unter der Berücksichtigung der Metrik viel erreicht. Die TeilnehmerInnen können Songs mitbringen, an denen das Gelernte ausprobiert wird, sowie einen USB-Stick, falls sie an weiterem Material zur Vertiefung interessiert sind. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Schröder, Christianalle05/12/19
Bass für AnfängerInnen Eingeladen sind BassanfängerInnen aller Stilrichtungen, sich bei diesem Workshop mit allen möglichen Fragen des Bassspiels auseinanderzusetzen. Das ist vor allem für BassistInnen interessant, die entweder keinen Unterricht haben oder diesen ergänzen wollen und sich Anregungen holen möchten, um ihr Bassspiel zu verbessern. Unter anderem werden anhand praktischer Übungen Fragen zum Instrument, zu Timing, Groove, Technik, Zusammenspiel in der Band und zur Improvisation bearbeitet. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)6Peusquens, SusanneBass05/12/19
Crooner & Jazzdiven Billie Holiday, Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan waren die drei absoluten Jazz-Diven des letzten Jahrhunderts: einzigartig, herausragend: göttlich! Viele Sänger & Sängerinnen aus Pop & Rock huldigen heute wieder der subtilen Kunst des Jazzgesangs: Lady Gaga und Amy Winehouse versuchten sich mit Tony Bennett im Duett, Stacy Kent und Diana Krall repräsentieren den coolen, weißen Frauentyp im Jazz. Cassandra Wilson, Dee Dee Bridgewater und Sänger wie José James touren mit schwarzen Stimmen und Hommagen an „Lady Day“ erfolgreich durch die Welt. In diesem Workshop kommen Jazzamateure und auch Interessierte aus Rock, Pop & World auf ihre Kosten! Wir wollen die Unnahbaren berühren, ihre legendären Melodien singen. Uns die bewegenden Lifestories dieser Diven erzählen, dann selber SolistIn werden, improvisieren und Gefühle in bereitstehende Mikros hauchen. Am Ende des Workshops singen & scatten wir, hoffentlich im Wechsel mit allen anderen TeilnehmerInnen frei und frank über die Bühne. Bitte mindestens einen Song auswendig lernen, Liste anfordern. Kreative Crossoverideen & Instrumente sind willkommen!Findet statt am 11.05.19 von 13 bis 17 Uhr und am 12.05.19 von 10 bis 13 Uhr im Atelier der Dozentin in Oberursel/Bommersheim75 € (erm. 60 €)8Stock-Erichson, MoinaStimme05/11/19
Samba ReggaeBrasilien in Frankfurt: Wer auf fetzige Rhythmen und gemeinsames Trommeln abfährt, sollte hier mitmachen. Durch Klatschen, Sprechen und viel Bewegung werden wir den gemeinsamen Groove erarbeiten. Die brasilianischen Trommeln und Instrumente (Surdo, Repinique, Shaker, Agogo etc.) werden zur Verfügung gestellt. Je nach Vorlieben kann sich jede/r einem Instrument zuordnen. Am wichtigsten ist dabei der Spaß am Spielen. Die Wünsche und das Niveau der TeilnehmerInnen werden berücksichtigt.von 11 bis 16 Uhr65 € (erm. 50 €)10Müller, TomPercussion05/11/19
BodypercussionFeel the Body - Feel the Groove - Rhythmus zu erleben funktioniert am besten über den eigenen Körper. Bodypercussion vermittelt ein stabiles Rhythmus- und Pulsgefühl, das auch für das Instrumentalspiel und für Gesang unabdingbar ist. Ein weiterer Vorteil: man hat sein Instrument zum Training immer dabei! Themen sind: Bodysounds mit Klatschen, Schnipsen, Stompen etc.; Warm-Ups und Rhythmusstücke; Koordinationstraining; Grooves für populäre Musikstile mit und ohne Begleitung; Fills und solistische Einsätze; Kombinationen mit Rap und Gesang. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)10Lunscken, Christianalle05/11/19
Ü 50 Workshop Rock/PopÜber 50 Bandworkshop Rock/Pop Das Alter spielt keine Rolle, allein der Spaß an der Musik zählt, darum der Ü 50 Bandworkshop: Für alle, die ihr Instrument wieder ausgepackt haben, raus aus dem stillen Kämmerlein, rein ins Bandleben; für alle, die sich den heimlichen Wunsch erfüllen möchten, in einer Band zu singen und auch für alle, die endlich einmal ein Instrument wie Gitarre, Bass, Klavier/Keyboard, Schlagzeug, Saxophon usw. ausprobieren möchten. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Häder, Manfredalle05/11/19
Django Reinhardt/Gipsy SwingBandworkshop Django Reinhardt/Gipsy Swing An diesem Wochenende werden wir Stücke von Django Reinhardt (Minor Swing, Tears, Douce Ambiance) und andere Swing Manouche-Kompositionen (z. B. Bistro Fada, die Titelmusik des Woody Allen-Films "Midnight in Paris") erarbeiten. Wir spielen die Melodien und lernen harmonische und rhythmische Besonderheiten der Akkordbegleitung dieses Stils kennen. Natürlich werden wir auch improvisieren und dazu typische Lines u. Licks kennenlernen. Ein Workshop für Saiten- und Blasinstrumente. Die TeilnehmerInnen sollten über solide Kenntnisse am Instrument verfügen und möglichst Noten lesen können. Findet am 11./12.05.19 jeweils von 12 bis 18 Uhr statt
120 € (erm. 90 €)8Bernschneider, Michaelalle05/11/19
Sing A SongEin Workshop für alle, die schon immer mal ihr Lieblingslied singen wollten. Je nach Niveau der TeilnehmerInnen arbeiten wir an euren vorbereiteten Stücken und erarbeiten vielleicht sogar gemeinsam kleinere Arrangements. Außerdem beschäftigen wir uns mit Körper- und Atemübungen, Stimmklang, Melodieführung, Gehörbildung, Rhythmus, Sprache, Interpretation und Präsentation. Notenlesen ist keine Voraussetzung zur Teilnahme. Bitte ein Solo-Stück vorbereiten und die Noten und/oder den Text und Chords bzw. ein Playback, sowie Matten, bequeme Kleidung und Socken mitbringen. von 12 bis 18 Uhr75 € (erm. 60 €)5von Essen, LilStimme05/05/19
Klarinetten-EnsembleDer Workshop richtet sich an alle Klarinettisten, die Lust auf Ensemblespiel haben und (etwas) fortgeschritten sind. Wir werden Jazz- und Swing-Musik spielen. Die Werke werden vor dem Workshop per email verschickt, sodass die Noten schon mal angeschaut werden können. von 12 bis 17 Uhr65 € (erm. 50 €)8Lugerth, JanisKlarinette05/05/19
World Music Mix Traditionelle und moderne Stücke, vorwiegend aus Ost- und Südeuropa, dem Orient, Nordafrika, von fetzig bis melancholisch, zusammengestellt und gespielt in eigenen Arrangements, mit Improvisationen angereichert, Übungen, Spieltechniken, Hörbeispiele. Der Workshop ist geeignet für alle Instrumente und Gesang.von 14 bis 18 Uhr50 € (erm. 40 €)8Hirsch, Ankaalle05/05/19
Bongo IIFür alle, die schon mal etwas von "El Martillo" gehört haben und noch besser, den Rhythmus auch spielen können, ist dieser Workshop gedacht. Aufbauend auf dem Basispattern, das wir noch mal "auseinandernehmen", spielen wir verschiedene Variationen und Improvisationen. Auch auf das Zusammenspiel mit den anderen "Latin Percussion"-Instrumenten und dem Einsatz in weiteren Stilistiken wird eingegangen. Übungen für Technik und Timing werden den Inhalt abrunden.von 12 bis 18 Uhr. Instrumente können für 10 € geliehen werden65 € (erm. 50 €)8Dreßler, FlorianBongo05/05/19
Band für´n MonatIn diesem Workshop werden die TeilnehmerInnen in drei „Sessions“ ein Programm von vier bis sechs soulig/jazzigen Stücken einüben. Der erste Termin dient zum Kennenlernen der anderen MusikerInnen und der Stücke. Dort werden wir zunächst locker jammen. Beim zweiten Termin wird im Einzelunterricht auf Improvisationsmöglichkeiten, Grooves und musikalische Gestaltung instrumentenspezifisch eingegangen. Bei der dritten Session liegt liegt der Schwerpunkt auf dem Zusammenspiel in der Band und dem Fertigstellen der Arrangements.Findet am 04.05., 18.05. Und 25.05.19 jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr statt90 € (erm. 75 €)8Wibbing, Philipalle05/04/19
Stimme und Sprechen - mit freier Stimme sprechen 
Dieser Workshop ist für alle gedacht, die sich einen authentischen stimmlichen Ausdruck erarbeiten möchten und behandelt die Themen körperliche Durchlässigkeit, Stimmbildung, Atemtechnik, Artikulation und Körpersprache. An vorbereiteten Texten wird das Gelernte praktisch umgesetzt. Bitte einen kurzen Text/Gedicht (mind. 8 Zeilen) auswendig können und Matten, bequeme Kleidung und Socken mitbringen.von 12 bis 18 Uhr75 € (erm. 60 €)5von Essen, LilStimme05/04/19
Tango für BläserInnenKlarinette, Saxophone, Flöten, Trompeten sind eine Bereicherung für jedes Tango-Ensemble. Es ist allerdings wichtig, die Instrumente, die ganz unterschiedliche klangliche Möglichkeiten bieten, gut in den Gesamtklang einzubinden. Dieser Workshop bietet die Möglichkeit für BläserInnen, sich mit der tango-typischen Spielweise der einzelnen Instrumente weiter vertraut zu machen. Anhand von Tonbeispielen werden ausgewählte Passagen gemeinsam eingeübt. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Adoué, Daniel Bläser05/04/19
Taiko für Kinder und FamilienIn diesem Schnupper-Workshop werden Grundkenntnisse von Schlagtechniken und Bewegungsabläufen vermittelt. Es werden einfache Schlagfolgen und Rhythmen erarbeitet und trainiert. Besonderer Wert wird auf die Ausführung eines jeden Schlages gelegt. Zusätzlich werden choreographische Abläufe und Strukturen eingeübt und gefestigt. Dabei lernen die Kinder wichtige Aspekte der Einzel-und Team-Arbeit kennen und worauf es bei der Darbietung eines Taiko Stückes ankommt. Der Unterricht findet in einer Kombination aus Einzel- und Gruppenunterricht statt. Bitte mitbringen: Geeignete Kleidung, Getränke, ggf. Ohrenstöpsel. Eine Taiko kann gegen eine Gebühr von 15 Euro (Erwachsene) bzw 10 Euro (Kinder) geliehen werden.von 14 bis 17 Uhr; Für Kinder und Jugendliche ab 8 JahrenKinder 20 € Erwachsene 30 €12Ruppel, Johannes Taiko04/27/19
Walking Lines und Jazz BassEin Workshop für alle BassistInnen, die sich mit Jazzbegleitung und v. a. dem Thema "Walking Lines" beschäftigen wollen. Es geht um die grundlegenden harmonischen Prinzipien des Aufbaus von Begleitlinien, um Erweiterungsmöglichkeiten und kreative Varianten sowie Fragen von Timing und Groove. Es können auch andere Begleitprinzipien des Jazz miteinbezogen werden, wie z. B. Latin Grooves, Balladenbegleitung sowie Improvisation.von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)6Peusquens, SusanneBass04/14/19
Rockpiano Ausgangspunkt dieses Workshops sind die Klavierstile von Billy Joel, Elton John, Ben Folds und Roger Hodgson. Ein Überblick über die Akkordarten, brilliante Voicings, unterschiedliche Rhythmen und der richtige Umgang mit Songbooks versetzen die KursteilnehmerInnen nicht nur in Lage, gut zu klingen, sondern auch kompositorisch tätig zu werden. Im letzten Termin wird den TeilnehmerInnen das Feld überlassen. Ich gehe nur unterstützend zur Hand, wenn Ihr Klaviergrooves arrangiert und Stücke komponiert. Der Workshop richtet sich eher an fortgeschrittene KlavierspielerInnen. Erfahrung mit Rockpiano wird nicht vorausgesetzt.Findet am 13.4. und 27.4. von 14:00-16:00 Uhr und am 4.5. von 12:00-14:00 Uhr statt75 € (erm. 60 €)6Wibbing, PhilipKlavier04/13/19
Bluesgitarre improvisierenBluesgitarre authentisch improvisieren und solieren. Anhand von Vorlagen werden die Strukturen des Solospiels der großen Meister der elektrischen Bluesgitarre nachvollzogen. Es geht nicht ums Auswendiglernen, sondern um das Erkennen der Elemente und Stilmittel und das Umsetzen mit den eigenen Möglichkeiten. Ziel: Die Verbesserung der eigenen Improvisationsfähigkeit. Im Zentrum steht die praktische Umsetzung der erworbenen Improvisationsmöglichkeiten, z. B. Übergang und Wechsel von Begleitung und Solo. Ein Workshop für Fortgeschrittene. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)6Häder, ManfredGitarre04/13/19
Conga für EinsteigerInnenWir wollen die rhythmischen Grundlagen des bekanntesten Instruments der kubanischen Percussion kennenlernen. Dafür werden wir die Grundzüge der Spieltechnik auf der Conga studieren, um das Ziel zu erreichen: den kubanischen Groove zu spüren.von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Bauste Granda, JuanConga04/13/19
Jazzstandards analysierenWie kann ich einen Jazzstandard harmonisch richtig analysieren damit ich weiß, welche Skala zu welchem Akkord passt? Was bedeutet z.B. b9 und #11? Wir werden verschiedene Jazzstandards von Swing bis Moderne analysieren und auch am Instrument praktisch ausprobieren. Gerne können Standards mitgebracht werden für die man sich interessiert. Vorraussetzungen für den Kurs sind gute Kenntnisse von Akkordsymbolen und der Struktur der Akkorde sowie der II-V-I-Verbindung in Dur und Moll. Dieser Workshop ist für alle Instrumente offen. Findet am 06./07.04.19 jeweils von 12 bis 18 Uhr statt
120 € (erm 90 €)8Wagner, Stephaniealle04/06/19
Brasilianische GitarreDieser Workshop (Anfänger und Fortgeschrittene) beinhaltet nicht nur Bossa Nova und Samba, sondern auch viele andere brasilianische Stile und Rhythmen. Die Rhythmen werden zuerst auf Percussioninstrumenten erlernt und dann auf Gitarre transponiert, unabhängig von NotenverständnisFindet am 6./7.4.19, jeweils von 12 bis 18 Uhr statt
120 € (erm. 90 €)8Fonseca, ZéliaGitarre04/06/19
Cajon - die ersten Schritte Schlagtechnik, Begleitung von verschiedenen Musikstilen
Die Schlagtechnik wird anhand von einfachen Rhythmen gezeigt, geübt und erlernt. Dabei wird die praktische Anwendung zur Musik in den Mittelpunkt gestellt. Der Kurs ist aufgeteilt auf 3 Termine: 
1) Schlagtechnik, einfache Rhythmen, einfache Breaks und Solofiguren, Musik und Schlagzeuganalyse mit Hilfe von Playbacks. 2) Wiederholung und Vertiefung der Schlagtechnik, komplexere Rhythmen, Breaks; Spielen zur Musik mit Rock/Pop-Playbacks, rhythmische Übungen. 3) Kurze Wiederholung von Kurs 2; World-Beat Rhythmen wie Samba, Raggaton, Rumba und Flamenco. Alle Rhythmen werden mit Playbacks geübt. Nach diesem Kurs hat jede/r TeilnehmerIn einen profunden Einstieg in die Welt der Musik und Rhythmik und verfügt über die Möglichkeit, einfache Musikstücke mit dem Cajon selbständig zu begleiten (je nach Talent und Übungsaufwand).Findet am 6., 13. und 27.4.19 jeweils von 10 bis 14 Uhr statt. 
Ein Workshop für AnfängerInnen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen. 
Cajones können gegen eine Gebühr von 20 € für den gesamten Zeitraum gemietet und zum Üben mit nach Hause genommen werden. 120 € (erm. 90 €)10Collazo, MarkCajon04/06/19
Saxophon-EnsembleExtra für Saxophon-Ensemble von Peter Back arrangierte Stücke aus Jazz, Soul, Rock, Pop, und auch Klassik werden hier erarbeitet. Die Auswahl der Stücke wird vorher eingegrenzt, um anschliessend die Stimmen im Vorfeld zum Üben zur Verfügung zu stellen. Es gibt in den meisten Arrangements Stimmen von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Trotzdem sind gewisse Grundfertigkeiten, wie Notenlesen, die Kenntniss von allen Griffen/Tönen auf dem Saxophon und auch der Vertautheit mit Tonarten (Quintenzirkel) unabdingbar. Nicht geeignet für Saxophonanfänger!! Es wird auch um Improvisation gehen, da in fast allen Stücken Platz für Soli ist, aber das Hauptgewicht liegt klar auf dem Zusammenspiel in dieser Besetzung. Mindestbesetzung: 1x Barisax, 2x Tenorsax, 2x Altosax; Maximalbesetzung: 2x Barisax, 3x Tenorsax, 3x Altosax Findet am 31.03.19 von 12 bis 18 Uhr statt, 2 weitere Termine zu je 3 Std werden dann vereinbart120 € (erm 90 €)8Back, PeterSaxophon03/31/19
Chor trifft Vocal Percussion Freue dich auf einen spannenden, aber auch entspannten zweitägigen Workshop, der das Singen im Chor mit Vocal Percussion verbindet. Das bedeutet, du wirst das Imitieren von Schlagzeug- und Percussionsounds mit dem Mund kennenlernen und/oder vertiefen. Die erarbeiteten Sounds werden als Element in den Chor integriert. Auch wenn du nur Singen möchtest bist du hier genau richtig. Das vielfältige Programm von Pop bis Jazz wird dich bestimmt ansprechen. Nichts wie hin - melde dich an! Findet am 30./31.03.19 jeweils von 12 bis 18 Uhr statt; 
Leitung: Lil von Essen, Christian Lunscken120 € (erm. 90 €)20verschiedeneStimme03/30/19
Taiko für EinsteigerInnenEin Kurs für AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse, die die japanische Trommelkunst kennenlernen wollen. Grundlegende Techniken, Körperhaltung und Bewegungsabläufe werden trainiert. Begriffe wie Miya-Daiko, Shime-Daiko, Odaiko, Bachi werden dann vertraut sein. Eine Taiko kann gegen eine Gebühr von 25 Euro geliehen werden. Weitere Informationen: www.kurinoki.de. von 11 bis 17 Uhr; Eine Taiko kann gegen eine Gebühr von 25 Euro geliehen werden. Weitere Informationen: www.kurinoki.de. 65 € (erm. 50 €)12Ruppel, Johannes Taiko03/30/19
Über Grenzen Improvisation- über Grenzen Zwischen Jazz, orientalischer Musik und free... zum Kennenlernen und Ausprobieren von ungeraden Rhythmen, Skalen und Makams, spielen mit Emotionen, Ausdruck und eigenen Ideen. Der Workshop ist geeignet für alle Instrumente und Gesang. von 14 bis 18 Uhr50 € (erm. 40 €)8Hirsch, Ankaalle03/30/19
Batá Rhythmen auf CongasDie Rhythmen der kubanischen Santeria (die am weitesten verbreitete Religion Kubas) werden eigentlich auf den Batá-Trommeln gespielt, die hierzulande kaum bekannt sind: afro-kubanische Rhythmen in ihrer ursprünglichsten Form, von drei Spielern mit je einer Trommel gespielt, die wiederum zwei Spielseiten hat: Polyrhythmik pur. Diese Rhythmen auf 3 Congas zu übertragen, die nur ein Spieler bedient, ist eine Herausforderung und Inhalt dieses Workshops. Gleichzeitig ist der Kurs ein Herantasten an Unabhängigkeit und das Spiel auf drei Congas. Ein Angebot für SpielerInnen mit soliden Grundkenntnissen und alle, die ihr Spiel auf drei Congas erweitern möchten. von 12 bis 18 Uhr65 € (erm. 50 €)8Bauste Granda, JuanConga03/23/19
KinderKulturFestivalZum KinderKulturFestival eingeladen sind alle Frankfurter Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Frankfurt ist bunt und farbenfroh. Menschen aus aller Welt leben hier friedlich zusammen und lernen miteinander und voneinander. Ein solch buntes Miteinander gehört auch zum KinderKulturFestival dazu: Kunst, Kultur, Musik, Tanz, Zauberei – das alles ist dabei! Jedes Kind kann sich einbringen, sich ausprobieren, seiner Kreativität freien Lauf lassen und seine Begabungen entdecken und mit anderen teilen. Dieses Mal wollen wir das besonders zelebrieren und einmal mehr zeigen, dass alle dazugehören, die kommen. Unsere Expert*innen haben ein buntes Workshop-Programm vorbereitet und wir sind uns sicher: Die große Abschlussshow wird alles, nur nicht grau! Das Festival findet im JuZ Sossenheim, Siegener Str. 22, 65936 Frankfurt statt. Anmeldungen unter: 069/34826516Findet am 16./17.03.19 von 10 bis 16 Uhr im JuZ Sossenheim statt. Eine Veranstaltung der evangelischen Regenbogengemeinde in Kooperation mit rocketta/WaggongRumpel, Lexialle03/16/19
Flöte im Jazz: Ensemble-KursDieser Flöten-Kurs bietet die Möglichkeit im Ensemble zu spielen, neue Stücke kennen zu lernen, theoretische Kenntnisse zu erwerben und zu vertiefen, praxisorientiert an Stücken zu üben und mal an einem Stück »dran zu bleiben«, Rhythmik und Phrasierung zu üben, andere FlötistInnen kennen zu lernen. Über die Zeit hinweg wird ein Repertoire erarbeitet. Findet am 15.03., 05.04., 03.05. und 07.06. statt, jeweils von 19 bis 21 Uhr105 € (erm. 80 €)8Wagner, StephanieFlöte03/15/19